PrimaNota.ru - самый крупный в мире бесплатный архив песенных текстов, аккордов, табулатур и нот


Traditional - Das Tarnowitzer Gloecklein - текст песни

Регистрация Запомнить меня
Войти через:  Facebook Google Twitter Vk Yandex Mail.ru

Traditional - Das Tarnowitzer Gloecklein - текст песни

Печатать
Просмотров: 66
1. Schon wieder tönt vom Schachte her
des Glöcklein dumpfes Schallen;
laßt eilen uns
nicht säumen mehr

zum Schachte laßt uns wallen.
Drum Freunde reicht die Hand zum Gruß

laßt scheiden uns
weil sein es muß

das ist des Schicksals Lauf.
Glück auf! Glück auf!
Glück auf! Glück auf!

2. Bald fahren wir mit heit'rem Sinn
die steile Fahrt hernieder.
Ein jeder eilt zur Arbeit hin

und alles regt sich wieder.
Man hört des Pulvers Donnerknall
des Schlägels und des Eisens Schall

der Hunde Räderlauf.
Glück auf! Glück auf!
Glück auf! Glück auf!

3. Und sollte einst in ew'ger Nacht
mein letztes Stündlein schlagen

so steh' ich ja in Gottes Macht

der hilft mir alles tragen.
Drum
liebe Freunde
weinet nicht!
Den Tod nicht scheu'n ist Bergmanns Pflicht.
Wir fahren zum Himmel hinauf.
Glück auf! Glück auf!
Glück auf! Glück auf!
Добавлено: 31.01.2014
Другие материалы по этой песне:
  • Текст (слова)

Страница создана 31.01.2014
http://primanota.ru/traditional/das-tarnowitzer-gloecklein-lyrics.htm
Привет, Гость.
Предлагаем пройти революционный курс по гитаре.
Подарок от PrimaNota.Ru, забирай!