PrimaNota.ru - самый крупный в мире бесплатный архив песенных текстов, аккордов, табулатур и нот


Versengold - Vom Zauber Des Wildfräuleins - аккорды и текст, видео

Регистрация Запомнить меня
Войти через:  Facebook Google Twitter Vk Yandex Mail.ru

Versengold - Vom Zauber Des Wildfräuleins - аккорды и текст, видео

Печатать
Просмотров: 126
Уроки эстрадного вокала в Санкт-Петербурге
Vom Zauber Des Wildfräuleins
Versengold
-----------------------------------------------------------------------------------
                 Vom Zauber des Wildfräuleins  by  Versengold
-----------------------------------------------------------------------------------



Intro:  Bm    Bm    Bm    Bm -> F#m/B 


                 Bm                     A                               
Verse:  Einst verirrte ich mich tief im düstersten Wald,
                F#m                  G                          
        auf der Suche nach jeglichem Pfad.
            Bm                           A                      
        Und als fast mir die Hoffnung verloren schon galt,
                 F#m                  G                         
        ich doch bald eine Lichtung betrat.


             E                         Bm                               
        Dort spielte das Licht auf dem wiegenden Gras.
              E                     Bm                          
        Und inmitten von Blüten und Farn,
            G                          A                                
        ein Wildfräulein schön wie ein Frühlingstag saß,
            A                   E                               
        vom Zauber der Welt angetan.


                G                             E                 
Chorus: Und sie sprach: Sei nicht traurig und lausche dem Wind.
              G                           A                     
        Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit.
                G                        E                      
        Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind!
              E                                                 
        Der Moment hält dein Leben grad eben bereit!


            Bm                    F#m                           
        Und willst du es hören, so sag ich dir:
                Bm                                              
        Wenn du gehen willst, geh.
                F#m                                             
        Wenn du bleiben willst, bleib.
                G                        E                      
        Wenn du tanzen willst, tanze mit mir!


Bridge: Bm  Bm  D  A     Bm  Bm  D  A
        Em  Em  G  F#m   Em  Em  G  A


             Bm                     A                           
Verse:  Ihre Augen so lieblich, wie Veilchen zart blau,
            F#m                     G                           
        ihr Lächeln die sinnlichste Wonne.
             Bm                             A                   
        Ihre Haut war wie Schnee, roch nach Honig und Tau,
                F#m                         G                           
        und ihr Haar glich den Strahlen der Sonne.


           E                        Bm                          
        Am zierlichen Leib trug sie nichts als ein Kleid,
               E                      Bm                                
        fein gewebt aus Jasmin und Narzissen.
                G                      A                                
        Und sie zog mich hinab, mir vergangene Zeit
                A                   E                           
        und die Tränen vom Munde zu küssen.


                G                             E                 
Chorus: Und sie sprach: Sei nicht traurig und lausche dem Wind.
              G                           A                     
        Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit.
                G                        E                      
        Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind!
              E                                                 
        Der Moment hält dein Leben grad eben bereit!


            Bm                    F#m                           
        Und willst du es hören, so sag ich dir:
                Bm                                              
        Wenn du gehen willst, geh.
                F#m                                             
        Wenn du bleiben willst, bleib.
                G                        E                      
        Wenn du tanzen willst, tanze mit mir!


Bridge: Bm  Bm  D  A     Bm  Bm  D  A
        Em  Em  G  F#m   Em  Em  G  A


           Bm                        A                          
Verse:  So gab ich mich leicht ihren Armen dahin,
               F#m                      G                               
        sank hinab in des Wildfräuleins Schoß.
            Bm                    A                     
        Und tröstend verwehte mir Sorge und Sinn,
                F#m                  G                          
        auf dem Lager aus Blüten und Moos.


            E                       Bm                          
        Ich träumte von Sommern und Wintern, die fliehn.
                E                       Bm                              
        Und die Wirklichkeit um mich zerfloss.
                G                       A                               
        Und ich träumte von Jahren, die ohne mich ziehn,
                A                E                              
        während ich ihre Liebe genoss.


            Bm                       A                          
        Und als ich dann endlich die Augen aufschlug,
                F#m                   G                         
        war ich greise dem Tode schon nah.
                Bm                         A                    
        Und das Wildfräulein, das mir mein Leben vortrug,
                   F#m                       G                          
        strich mir lächelnd und zärtlich das Haar.


Varied          Bm                            A                         
Chorus: Und sie sprach: Sei nicht traurig und lausche dem Wind.
              F#m                        G                              
        Alles fließt, alles treibt, also halt dich bereit!
                Bm                         A                    
        Mancher Augenblick flieht, wie ein Leben geschwind,
               F#m                      G                               
        in dem Zauber des Wildfräuleins und seiner Zeit.


            Bm                    F#m                           
        Und willst du es hören, so sag ich dir:
                Bm                                              
        Wenn du weinen willst, wein!
                F#m                                             
        Wenn du schreien willst, schrei!
                G                                        E                      
        Wenn du tanzen willst, tanze ein letztes Mal mit mir!


Bridge: Bm  Bm  A  E      Bm  Bm  A  F#m
        G   G   A  A      G   G   A  E
        Bm  Bm  D  A      Bm  Bm  D  A
        Em  Em  G  F#m    Em  Em  G  A
        Bm  Bm  A  E      Bm  Bm  A  F#m
        G   G   A  A      G   G   A  E    Bm


                Bm                         A                            
Outro:  Und ich hauchte: Was soll ich denn weinen noch schrei'n?
             F#m                  G                             
        Wäre ich in der Blüte der Jugend noch eben,
             Bm                     A                   
        würd ich für ein Augenblick solchen allein
                  G         F#m         Bm                              
        gern mein Leben ein zweites Mal geben. 
Добавлено: 06.12.2015
Другие материалы по этой песне:
  • Аккорды и текст

Страница создана 06.12.2015
http://primanota.ru/versengold/vom-zauber-des-wildfrauleins-chords.htm
Привет, Гость.
Предлагаем пройти революционный курс по гитаре.
Подарок от PrimaNota.Ru, забирай!