PrimaNota.ru - самый крупный в мире бесплатный архив песенных текстов, аккордов, табулатур и нот


Versengold - Drey Weyber - аккорды и текст, видео

Регистрация Запомнить меня
Войти через:  Facebook Google Twitter Vk Yandex Mail.ru

Versengold - Drey Weyber - аккорды и текст, видео

Печатать
Просмотров: 70
Drey Weyber
Versengold
-----------------------------------------------------------------------------------
                        Drey Weyber  by  Versengold
-----------------------------------------------------------------------------------
        
        
             Am                                 Dm
Intro:  Drei Weiber traf im Schankhaus ich, die waren mir gewogen.
            G                             E     
        Die haben mich so sehnsüchtig zur Theke hingezogen.
    
            Am                              Dm  
        Und dort versprachen sie frivol, in uns'erm tollen Treiben.
        G                              E        
        Ewiglich woll'n wir frohsinnig und beisammen bleiben.


Bridge: Am


            Am                        Dm        
Verse:  Die Erste ein fröhliches, ein frisches, prickelnd Weib.   
            G                              E    
        Die spülte fort die Sorgenlast und wärmte mir den Leib.

            Am                            Dm    
        Sie war von schäumenden Gemüt, genauso fein wie herb.
            G                           E               
        Sie war von goldenem Geblüt und vieler Manns Verderb.

          F                                  Am 
        Sie führte mich zu mehr und mehr und mehr und mehr und immer mehr.
        F                               E                 E7
        Lud mich ein zum Sinnestanz und warf mich hin und her.


             Am             Dm                  F           E
Chorus: Drei Weiber traf im Schankhaus ich, die waren mir gewogen.
            Am            Dm              F          E
        Die haben mich so sehnsüchtig zur Theke hingezogen.

           F                              E         
        Da gaben wir dem Suff uns hin und pfiffen auf Vernunft und Sinn.
        F                            F      E7     Am       
        Tranken stets auf mich, drei Weiber ja und ich.


            Am                               Dm 
Verse:  Die Zweite war ein junges Ding, voll trunkener Sinnlichkeit.
            G                              E    
        Sie färbte mir die Lippen rot, ei, diese süße Maid.

            Am                             Dm   
        Sie schmeckte wie ein Sommertag, erlesen und famos.
            G                            E              
        Und ihre holde Lieblichkeit lies mich nicht wieder los.

            F                                 Am        
        Sie sang mit mir die halbe Nacht, ich kriegte nicht genug von ihr.
        F                              E                 E7
        Führte mich zum Sinnestanz, da wurde schwind'lig mir.


             Am             Dm                  F           E
Chorus: Drei Weiber traf im Schankhaus ich, die waren mir gewogen.
            Am            Dm              F          E
        Die haben mich so sehnsüchtig zur Theke hingezogen.

           F                              E         
        Da gaben wir dem Suff uns hin und pfiffen auf Vernunft und Sinn.
        F                            F      E7     Am       
        Tranken stets auf mich, drei Weiber ja und ich.

                                                        
            Am                                 Dm       
Verse:  Die Dritte war verrucht und scharf und irgendwie brutal.
            G                                      E
        Ich nahm sie kurz! Sie nahm mich hart! Und das so manches Mal.

            Am                                  Dm
        Die Hitze in mir nicht mehr schäumt, ja wenn sie bei mir war.
            G                                    E      
        Sie raubte mir glatt den Verstand, blieb sie auch noch so klar.

            F                              Am   
        Sie gab mir so direkt den Rest wie Keine, die ich vorher traf.
        F                                E                  E7
        Trat mich hin zum Sinnesfest und schlug mich in den Schlaf.


Bridge: Am  Dm  F   E    Am  Dm  F   E
        F   Am  F   E    F   Am  E   E7


             Am             Dm                  F           E
Chorus: Drei Weiber traf im Schankhaus ich, die waren mir gewogen.
            Am            Dm              F          E
        Die haben mich so sehnsüchtig zur Theke hingezogen.

           F                              E         
        Da gaben wir dem Suff uns hin und pfiffen auf Vernunft und Sinn.
        F                            F      E7     Am       
        Tranken stets auf mich, drei Weiber ja und ich.


            Am                              Dm  
Verse:  Als Morgens ich dann so erwacht lag nur ne Olle da.
            G                                  E
        Die war gar hässlich wie die Nacht und roch ganz sonderbar.

            Am                               Dm 
        Die schmeckte wie ein toter Hund und drückte mir aufs Hirn.
            G                                E  
        Die würgte mir an meinem Schlund und trat mir vor die Stirn.

            F                              Am   
        Sie tauchte mich den halben Tag in schmerzerfüllte Wogen.
            F                                E             E7
        Und mir war klar, die Weiber ja, sie hatten mich belogen.

            F                              Am   
        Und das war der Moment, wo ich mir heimlich Rache schwor.
             E                                                 E7
        Heut Abend knöpf' die drei ich mir noch einmal richtig vor.


             Am             Dm                  F           E
Chorus: Drei Weiber traf im Schankhaus ich, die waren mir gewogen.
            Am            Dm              F          E
        Die haben mich so sehnsüchtig zur Theke hingezogen.

           F                              E         
        Da gaben wir dem Suff uns hin und pfiffen auf Vernunft und Sinn.
        F                                
        Tranken stets auf mich, 

        Drei Weiber, (drei Weiber, drei Weiber,)
             F      E7     Am   
        drei Weiber ja und ich.


Outro:  Am  Dm  F   E    Am  Dm  F   E
        Am  Dm  F   E    Am  Dm  F   E
        F   Am  Dm  E    F   Am  Dm  E
        Am  Dm  F   E    Am  Dm  F   E
        F   Am  F   E    F   Am  E   E7  Am
Добавлено: 02.11.2015
Другие материалы по этой песне:
  • Аккорды и текст

Страница создана 02.11.2015
http://primanota.ru/versengold/drey-weyber-chords.htm
Привет, Гость.
Предлагаем пройти революционный курс по гитаре.
Подарок от PrimaNota.Ru, забирай!