PrimaNota.ru - самый крупный в мире бесплатный архив песенных текстов, аккордов, табулатур и нот


Engelbert Humperdinck - Mädchenpreis - текст песни, видео

Регистрация Запомнить меня
Войти через:  Facebook Google Twitter Vk Yandex Mail.ru

Engelbert Humperdinck - Mädchenpreis - текст песни, видео

Печатать
Просмотров: 237
Ich spring an diesem Ringe 
 aufs beste so ich kann, 
 von hübschen Mägdlein singge, 
 als ichs gelernet han. 
 Ich ritt durch fremde Lande, 
 da sah ich mancherhande, 
 da ich die Mägdlein fand.
 
 Die Mägdelein von Franken, 
 die seh ich allzeit gern, 
 nach ihn stehn mein Gedanken, 
 sie geben süßen Kern, 
 sie sind die feinsten Dirnen. 
 Wollt Gott, ich sollt ihn zwirnen, 
 das Spinnen wollt ich lern.
 
 Die Mägdelein von Schwaben, 
 die haben golden Haar, 
 sie dürfen's kecklich wagen, 
 zu spinnen sonder Lehr. 
 Wer ihn den Flachs will schwingen, 
 der darf nicht sein geringe; 
 das sag ich euch fürwahr.
 
 Die Mägdelein vom Rheine, 
 die lob ich oft und dick; 
 sie sind so hübsch und feine 
 und werfen freundlich Blick, 
 sie können Seiden spinnen, 
 die neusten Liedlein singen, 
 sie sind der Lieb ein Strick. 
 
 Die Mägdelein hofieren 
 soll man, so lang man mag; 
 das Alter kommt doch schiere, 
 kommt näher jeden Tag. 
 Ich bin nun worden alte, 
 muß mich zum Weine halten, 
 so lang als ich's vermag.
Добавлено: 24.06.2012
Другие материалы по этой песне:
  • Текст (слова)

Страница создана 24.06.2012
http://primanota.ru/engelbert-humperdinck/madchenpreis-lyrics.htm
Привет, Гость.
Предлагаем пройти революционный курс по гитаре.
Подарок от PrimaNota.Ru, забирай!