PrimaNota.ru - самый крупный в мире бесплатный архив песенных текстов, аккордов, табулатур и нот


Die Apokalyptischen Reiter - Wo Die Geister Ganz Still Sterben - текст песни, видео

Регистрация Запомнить меня
Войти через:  Facebook Google Twitter Vk Yandex Mail.ru

Die Apokalyptischen Reiter - Wo Die Geister Ganz Still Sterben - текст песни, видео

Печатать
Просмотров: 100
Уроки эстрадного вокала в Санкт-Петербурге
Ströme die das Land verschlingen
Genährt von Bächen kleiner Lügen
Kannst Dämme bauen, Gräben heben
Wirst den Strom damit vergnГјgen.

Wo Steine prasseln Tag fГјr Tag
Die kleine Welt in Scherben fällt
Und der Engel deiner BГјcher
Zusammen mit den Hunden bellt.

Eis und Schatten kämpfen leise
Gebärden sich mit Sonnenlicht
Sie blenden dich mit Harmonie
Doch die Wunden heilen nicht.

Wo Tränen nähren Stund um Stund
Den Untergang auf dem du stehst
Es sind die Tränen nicht die Bäche
Und eine Welt die von dir geht.

Wo die Geister ganz still sterben
Wo die Pest die Haut zerfetzt
Wo die Stille donnernd laut ist
Da bin ich zu Haus.

Wo die Geister ganz still sterben
Wo die Pest die Haut zerfetzt
Wo die Stille donnernd laut ist
Da war ich zu Haus.
Добавлено: 14.05.2012
Другие материалы по этой песне:
  • Текст (слова)

Страница создана 14.05.2012
http://primanota.ru/die-apokalyptischen-reiter/wo-die-geister-ganz-still-sterben-lyrics.htm
Привет, Гость.
Предлагаем пройти революционный курс по гитаре.
Подарок от PrimaNota.Ru, забирай!